Logo

ab 28.08.: "Künstlerleben" - Literaturgesprächskreis der KöB Oedekoven

Themenvorstellung und Termine

„Künstlerleben“

In diesem Hebst wollen wir über Romane sprechen, die sich im weitesten Sinn mit Kunst und Künstlertum auseinandersetzen. Künstlertum ist dabei nicht nur eine individuelle Angelegenheit, sondern etwas, das sich im Spannungsfeld zwischen Künstler, Gesellschaft und Politik bewegt.

Klaus Modicks Roman „Konzert ohne Dichter“ erzählt von der Künstlerkolonie Worpswede zu Beginn des 20. Jahrhunderts und wurde bald nach seinem Erscheinen zum Bestseller. Das Buch hat begeisterte Zustimmung, aber auch kritische Reaktionen erfahren. Es erscheint reizvoll, im Anschluss daran das Buch „Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel“ des gebürtigen Worpsweder Autors Moritz Rinke zu lesen. Sein tragikomischer, mitunter skurriler Roman führt uns in das heutige Worpswede, das unter der Last seiner Tradition ächzt. Der Niederländer Joost Zwagerman begleitet uns in seiner Novelle „Duell“ in die moderne Kunst- und Museumswelt. In seiner meisterhaften Satire erzählt er, was alles passieren kann, wenn ein Museumsdirektor aus Versehen mit der Faust ein 30 Millionen teures Gemälde durchschlägt. Mit Julian Barnes´ Roman „Im Lärm der Zeit“ verlassen wir den Bereich der Bildenden Kunst und begeben uns auf das Gebiet der Musik. Der Komponist Dmitri Schostakowitsch ist bei Stalin in Ungnade gefallen und erwartet verhaftet zu werden. Durch Glück entgeht er der Verfolgung, doch sein Leben und künstlerisches Schaffen stehen fortan unter einer permanenten Bedrohung.


28. August
Klaus Modick: Konzert ohne Dichter. KiWi Taschenbuch.

25. September
Moritz Rinke: Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel. KiWi Taschenbuch.

30. Oktober
Joost Zwagerman: Duell. Weidle Verlag.

27. November
Julian Barnes: Im Lärm der Zeit. btb (erscheint im September)

jeweils von 9:30 bis 11:45 Uhr