Logo

Vierter Adventssonntag Familiengottesdienst

Familiengottesdienst zum Download

Familiengottesdienst am 4. Adventsonntag 20.12.2020

 

Vorbereitung


©Friedbert Simon pfarrbriefsevice

Auf dem Tisch liegt ein Tuch, darauf steht der Adventskranz (falls vorhanden), ein Kreuz und eine Bibel.

 

Kreuzzeichen Wir beginnen unseren Gottesdienst „Im Namen des Vaters du des Sohnes du des Heiligen Geistes. Amen.“

Lied „Wir sagen Euch an, Str. 1-4

 

Gebet

Guter Gott,

wir sind jetzt hier miteinander versammelt.

Auf unserem Weg durch den Advent sind wir nun fast am Weihnachtsfest angekommen. Wir sind mit allen Menschen verbunden, die heute an dich denken, überall auf der Welt. Wir freuen uns auf die Geburt Jesu.

Wir bitten dich, sei uns nahe. Heute und an allen Tagen. Amen.

 

Lied „Mache Dich auf“


Evangelium - Frohe Botschaft (Lukas 1,26-38 Evangelium in leichter Sprache)

 

Ein Engel von Gott kommt zu Maria.

 

Als Jesus geboren wurde, war es so. In einer Stadt wohnte eine junge Frau. Die junge Frau hieß Maria.

Maria war verlobt.

Der Verlobte von Maria hieß Josef.

Gott wollte, dass Maria die Mutter von Jesus wird. Ein Engel sollte Maria Bescheid sagen.

Der Engel hieß Gabriel.

 

Der Engel Gabriel ging zu Maria. Zuerst begrüßte der Engel Maria. Maria bekam einen Schreck.

Und staunte. Und freute sich.

 

Der Engel sagte zu Maria:

 

Du brauchst keine Angst zu haben, Maria. Gott hat dich sehr lieb.

Gott hat etwas Besonderes mit dir vor. Du bekommst ein Baby.

Das Baby wird ein Junge.

Der Junge soll Jesus heißen. Jesus wird überall bekannt sein. Die Menschen werden zu Jesus sagen:

Du bist der Sohn von Gott

Jesus wird für die Menschen nur Gutes tun. Jesus wird wie ein guter König sein.

Und alle Menschen froh machen.

 

 

Maria dachte nach.

 

Maria fragte: Geht das denn alles? Ist das denn möglich?

Wie soll ich denn eine Mutter werden?

Ich bin doch mit Josef noch gar nicht richtig zusammen. Der Engel sagte: Gott sendet den Heiligen Geist.

Der Heilige Geist wird bei dir sein. Mit seiner ganzen Kraft.

So kannst du die Mutter von Jesus werden. Bei Gott ist alles möglich.

Das Kind ist der Sohn von Gott. Maria sagte zum Engel:

Das ist in Ordnung. Du kannst Gott sagen:

-  Ja, ich bin für Gott bereit.

-  Ja, ich will die Mutter von dem Sohn von Gott werden.

-  Gott ist ein guter Gott.

 

Dann ging der Engel wieder zurück.

Austausch

 

Überlegt miteinander:

 

-       Was hättest Du gesagt, wenn ein Engel zu Dir gekommen wäre?

-       Maria sagt „Ja“ zu der Botschaft des Engels. Was sagt Gott uns heute - auch wenn uns kein Engel Gabriel begegnet?

-       Zu welcher dieser Gottes Botschaften, die Gott zu Dir sagt, kannst Du „Ja“ sagen?

-       Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die Geschichte nachspielen, einer von Euch ist Maria, einer der Engel. – Erzählt einander, wie es Euch dabei ergangen ist!

 

Fürbitten (zu jeder Fürbitte kann ein Teelicht entzündet werden)

 

Gott, Du hörst unsere Bitten:

  • ? Wir beten für alle, die im Dunkeln sitzen. Gott, schenke Du Ihnen ein Licht der Freude.

Alle: Wir bitten Dich, erhöre uns.

  • ? Wir beten für alle, die Angst haben. Wir wünschen Ihnen Freunde, die Boten Gottes sind und ihnen Mut machen.

Alle: Wir bitten Dich, erhöre uns.

  • ? Wir beten für alle Frauen die ein Kind bekommen. Wir wünschen ihnen viel Krsft und eine glückliche Geburt.

Alle: Wir bitten Dich, erhöre uns.

  • ? Wir beten für alle Menschen, die einsam und alleine sind. Wir wünschen ihnen Menschen, die sie liebevoll begleiten.

Alle: Wir bitten Dich, erhöre uns.

Alle unsere Bitten nehmen wir mit hinein in das Gebet, das Jesus uns geschenkt hat.

 

So beten wir: Vater Unser im Himmel, … Segensgebet mit Bewegungen

 

Alle stehen im Kreis:

 

Gott lass mich wachsen.               Arme mit geöffneten Händen nach oben Sei du mir nahe.                                               Arme in der gleichen Haltung weiter nach oben Schütze meine Gedanken.                                       Hände als Dach über dem Kopf

Nimm die Sorgen von mir, mit den Händen vom Kopf über die Schultern streichen

 

lass mich mein Herz spüren. beide Hände ans Herz legen

 

Gib mir Kraft für diesen Tag. die Hände falten

 

Lass mich heute nicht allein und segne mich. Hände geöffnet als Schale

Amen.

Kreuzzeichen

So segne uns Gott, der die Liebe ist: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

 

Lied „Dicke rote Kerzen“