Logo

28.03.2021 Familiengottesdienst an Palmsonntag

Wortgottesdienst zum Download

Ausmalbild zum Download

Wort-Gottes-Feier für Familien  an Palmsonntag

 

Vorbereiten:

-  Sucht euch einen schönen Platz zum Feiern des Gottesdienstes.

-  eine Kerze und Anzünder

-  ein Kreuz (kann man auch aus Lego bauen)

- Zweige für den Palmstecken

-  ganz viele Lego/Playmobilfiguren/Puppenhausfiguren und einen Esel

(oder sonst ein Pferd), um die Geschichte nachzuspielen, kleine Stoff-oder Serviettenstücke, ein paar kleine grüne Zweige, evtl. ein braunes Tuch oder Seile, ein paar Holzklötze für den Torbogen

-  die Gottesdienstvorlage

-  Lieder auswählen oder Gotteslob bereithalten

-  Musikinstrumente z. B. Triangel, Klangstäbe, …

 

Im Anschluss an den Gottesdienst könnt ihr mit den Zweigen einen Palmstecken basteln. Wenn ihr schon zuvor den Palmstecken gebastelt habt, könnt ihr ihn beim Gottesdienst segnen und danach sichtbar vor die Türe stellen.

 

 

Zu Beginn des Gottesdienstes wird die Kerze angezündet.

  • Einstimmung

Palmsonntag! Heute beginnt die Heilige Woche! Wir begleiten Jesus auf seinem wichtigsten Weg, vom Einzug in Jerusalem bis zu seiner Auferstehung. Wenn Jesus ihn nicht gegangen wäre, hätte er nicht so gut zeigen können, wie sehr Gott uns liebt und mit uns durch dick und dünn geht. Weil Jesus diesen Weg gegangen ist, können wir sicher sein, dass Gott immer bei uns  bleibt.

 

  • Kreuzzeichen

Beginnen wir diesen Gottesdienst mit dem Kreuzzeichen

„Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.“

  • Lied: Wo zwei oder drei

Eine neue Version zum Anhören und Mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=4hxhcB3DCF0

 

  • Gebet

Denkt kurz drüber nach, wo es gut tut zu wissen, dass Gott mitgeht.

 

Lieber Gott, Jesus hat sich ganz darauf verlassen, dass du mit ihm mitgehst.

Das haben die Menschen gespürt, weil auch er sie nicht alleine gelassen hat. Deswegen haben sie ihm zugejubelt. Auch wir wollen ihm zujubeln. Hilf uns, deine Spuren zu entdecken und zu spüren, dass du immer bei uns bist. So bitten wir durch Jesus Christus.

gemeinsam: Amen.

 

 

  • Evangelium (Markus 11,1-10, Evangelium in leichter Sprache; es kann natürlich auch aus einer anderen Bibel vorgelesen werden)

Evtl. die Spielfiguren auch schon vor der Bibelgeschichte aufbauen oder parallel dazu (s.u. „Bibel erleben“).

 

Einmal wollte Jesus in die große Hauptstadt gehen.

Die große Hauptstadt heißt Jerusalem.

Die Jünger gingen mit Jesus mit.

Jesus sagte zu 2 Jüngern: Geht ein Stückchen vor.

Da findet ihr einen Esel. Bringt den Esel zu mir.

Vielleicht fragen einige Leute:

Wer hat euch das erlaubt?

Ihr könnt sagen:

Jesus hat das erlaubt.

Die Jünger holten den Esel für Jesus. Einige Leute fragten:

Wer hat euch das erlaubt?

Die Jünger sagten:

Jesus hat das erlaubt.

Wir bringen den Esel nachher wieder zurück.

Da waren die Leute zufrieden.

Die Jünger brachten den Esel zu Jesus.

Die Jünger legten einige Tücher auf den Esel.

Jesus setzte sich auf den Esel.

Jesus ritt auf dem Esel nach Jerusalem.

Viele Leute kamen zu Jesus hingerannt.

Die Leute freuten sich.

Weil Jesus kommt.

Einige  Leute legten ihre Kleider auf die Straße.

Andere Leute rissen Zweige von den Bäumen.

Die Leute legten die Zweige auf die Straße.

Die Straße sah aus wie ein Teppich.

Die Leute riefen:

  1. Hosanna.

Hosanna heißt:

Hoch soll er leben.

Viele Leute in der Hauptstadt dachten:

Jesus ist ein König.

Die Leute riefen:

Hosanna, endlich kommt ein König für uns.

Hosanna, endlich kriegen wir einen König.

© evangelium-in-leichter-sprache.de

 

   Bibel erleben

 

-  Die Geschichte nachspielen mit Playmobil/Lego/anderen

Figuren: evtl. mit braunen Tüchern oder Seilen einen Weg legen. An den Anfang des Weges mit den Bauklötzen ein Tor bauen. Mit allen Figuren, die da sind, wird eine lange Jubelgasse mit Männchen rechts und links eines Weges. Auf den Weg legen wir kleine Stoff-/Serviettenreste und kleine grüne Zweige. Jesus reitet hindurch.

Alle aus der Familie rufen so laut sie können: Hosanna, hosanna! Hurra für Jesus! Jesus ist unser König!

 

-  Gespräch in der Familie:

Als Jesus in Jerusalem einzog, da waren viele Menschen begeistert und jubelten Jesus zu.

® Was gefällt uns an Jesus, was begeistert uns an ihm?

® Habe ich schon mal erlebt, dass ich beklatscht wurde und dass mir zugejubelt wurde? Wie war das?

® Was können wir als Familie und in der Familie gut? Was kann jede/r einzelne von uns gut und wir klatschen dafür? Jetzt nach mehr als einem Jahr Coronazeit, ist es umso wichtiger, dass wir uns das immer wieder sagen! Probiert es aus - loben wir uns gegenseitig!

 

 

  • Lied

Jesus zieht in Jerusalem ein, Hosianna! Alle Leute fangen auf der Straße an zu schrei‘n:

Hosianna, Hosianna, Hosianna in der Höh! (2 mal)

 

Jesus zieht in Jerusalem ein, Hosianna! Seht, er kommt geritten, auf dem Esel sitzt der Herr,

Hosianna, Hosianna, Hosianna in der Höh! (2 mal)

 

Jesus zieht in Jerusalem ein, Hosianna! Alle Leute rufen laut und loben Gott den Herrn!

Hosianna, Hosianna, Hosianna in der Höh! (2 mal)  

 

Melodie und Text: Gottfried Neubert

Zum Mitsingen:

https://www.lieder-vom-glauben.de/startseite/?key=3a7a3f346d561651fc85311d38d2ccee

 

 

  • Fürbitten: „Guter Gott, mit unseren Bitten kommen wir zu dir.“

 

  • Habt ihr Gedanken, Bitten, die euch beschäftigen? – dann sprecht sie aus.

Wir bitten auch für Menschen, die es gerade besonders brauchen, dass Gott bei ihnen sein möge mit seiner Kraft und seiner Liebe.

  • Auf jede Bitte antworten wir: „Wir bitten dich erhöre uns!“
  • Zum Ende: „Du kennst unsere Bitten, bitte begleite uns auf unserem Weg!“

 

  • Vater unser gemeinsam beten – wer möchte, kann dem anderen die Hand reichen

 

  • Segensgebet: Wir reichen uns die Hände

Guter Gott, du machst Himmel und Erde, du lässt Gräser, Sträucher und Bäume wachsen. Dafür danken wir dir.

Wir bitten dich:

Segne diese Zweige, sie sind ein Zeichen des Lebens und der Hoffnung.

Segne uns auf unserem Weg durch das Leben. Sei bei uns und unseren Familien und zeige uns Wege wie wir alle gut miteinander leben können.

Dazu segne uns alle der gute Gott.

Kreuzzeichen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

  • Lied: Möge die Straße (GL 823)

https://www.youtube.com/watch?v=Fh-9w1eBLwQ

 

Anregung: einfachen Palmstock basteln

 

Materialien

  • Stock (Bambus, Haselnuss etc.)
  • Zweige (Buchsbaum oder ähnliches)
  • Bunte Bänder (Krepppapier, Geschenkband …)
  • Blumendraht

 

Anleitung

Die Zweige werden in kleine Büschel geschnitten und mit dem Blumendraht um den Stock gewickelt. Die Bänder um die Buchsbaumzweige knoten. Wer möchte, kann auch noch den Stab mit den Bändern umwickeln.

 

 

Eine Anleitung zum Basteln eines aufwändigeren Palmstocks:

http://blog.kreativ-mit-kind.de/2017/04/03/palmbuschen-binden-mit-kindern/

 

Für die Pastoralteams der Seelsorgebereiche Bornheim-Vorgebirge und Alfter

Bernadette Molzberger, Pastoralreferentin

 

 

Anregungen für den Gottesdienst aus „netzwerk-gottesdienst.at“ und der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Das Ausmalbild kommt aus dem Erzbistum Köln