Pfarrausschuss St. Matthäus Alfter

Matthäusrat

Matthäusrat Dezember 2017, © Petra Schubert

In Alfter heißt der Pfarrausschuss Matthäusrat. Der Matthäusrat plant und gestaltet das kirchliche Leben vor Ort, mit seinen spezifischen Strukturen, Gruppierungen und Traditionen. Er möchte dafür sorgen, dass das Gemeindeleben für die Christen konkret erfahrbar und erlebbar bleibt.
Sie erreichen uns per E-Mail unter:
pa-alfter@pg-alfter.de

Mitglieder

Dem Vorstand gehören folgende Personen an:

  • Irene Urff, Vorsitzende
    Tel.: 02222 / 4882
  • Holger Scherer, Stellvertreter (Mitglied im PGR)
  • Dieter Schubert, Schriftführer
  • Pastor Rainald M. Ollig (Pastoralteam)

Weitere Mitglieder:

  • Kurt Ark (Vertreter des KV)
  • Carsten Falkenbach (geb. Mitglied als Kontaktperson zum PGR)
  • Petra Flocke (Gemeinschaft kath. Frauen)
  • Hans-Gregor Kreischer (Sozial- und Caritas Gruppe)
  • Klaus Lammertz (Wallfahrten und Vertreter des Matthäusrat im Kirchenvorstand)
  • Bernadette Molzberger (Junge Familien)
  • Mathias Molzberger (PGR)
  • Sylvia Rieks (Bildungsarbeit, PGR)
  • Hildegard Scherer (Liturgie, Vertreterin im Ortsausschuss)
  • Tobias Scherer (Vertreter der Messdiener)

Arbeitskreise

Eine lebendige Gemeinde braucht zur Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu ist es hilfreich, thematisch orientierte Arbeitskreise einzurichten, die das entsprechende Anliegen hauptsächlich verfolgen. Die Arbeitskreise des Matthäusrates und deren Ansprechpartner sind:

Berufung der Mitglieder

Der Matthäusrat hat sich für eine Berufung der Mitglieder ausgesprochen, weil dadurch die bestehende Struktur besser erhalten bleibt und damit sichergestellt wird, dass fast alle großen Gruppierungen von St. Matthäus Alfter im Matthäusrat vertreten sind. Zudem verhindert diese Strukturierung des Matthäusrates, dass die Arbeit des Matthäusrates der PGR-Arbeit entgegen wirkt, denn so ist ein guter Austausch zwischen beiden Gremien gegeben.

Der Matthäusrat berät und organisiert die pastoralen Aufgaben in Alfter Ort. Entsprechend der Arbeitsbereiche des PGR auf Seelsorgebereichsebene hat der Matthäusrat passende Arbeitskreise im Ort Alfter eingerichtet. So gibt es die oben aufgeführten Arbeitskreise. Hinzu kommt eine Delegierte aus der Gemeinschaft katholischer Frauen St. Matthäus und ein Delegierter aus der Gruppe der Messdiener. Auf das Wort Ausschuss hat man ganz bewusst verzichtet, um deutlich zu machen, dass nur der PGR Ausschüsse einrichten kann.

Die Berufung erfolgt alle vier Jahre. Dabei werden Personen berufen, die bereits in den Arbeitskreisen mitarbeiten und von den Arbeitskreisen vorgeschlagen werden. So können sie die Belange der Gruppe im Matthäusrat vorbringen und gleichzeitig mit den Vertretern der anderen Arbeitskreise über pastorale Fragen in Alfter Ort diskutieren. Neben dem, gem. Ziffer 3.2. der neuen Geschäftsordnung zur Bildung von Ortsausschüssen, geborenen PGR-Mitglied gehören auch drei weitere gewählte Pfarrgemeinderatsmitglieder aus Alfter dem Matthäusrat an. So können sie gemeinsam Informationen und Anregungen von den Arbeitskreisen, die im Matthäusrat diskutiert wurden, in den PGR bringen oder umgekehrt im PGR entwickelte Konzepte im Matthäusrat und damit den einzelnen Arbeitskreisen vorstellen.

Zur besseren Verständigung und zum Erfahrungsaustausch mit dem Pastoralteam und dem Kirchenvorstand sind je ein Delegierter des Pastoralteams als geborenes Mitglied mit Stimmrecht und ein Delegierter des Kirchenvorstandes ohne Stimmrecht im Matthäusrat vertreten.  Zum besseren Verständnis haben wir einen Strukturplan für Sie zum Download.